Thanks Thanks:  0
Likes Likes:  0
Dislikes Dislikes:  0
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68
  1. Top | #21
    Supporter Avatar von deiop
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    692
    Modell
    diverse
    Anbindung
    BES12 / UEM
    Likes bekommen
    86
    Likes gegeben
    118
    Post Thanks / Like
    Zitat Zitat von Onkel Inge Beitrag anzeigen
    Hallo ihr liebenAluhutträger,




    WTF? Wo steht das?Was ist da sicherer als bei anderen Herstellern? In einem Punkt mussich Recht geben, die Nutzer haben mehr Angst davor einen Tag ohneNetz zu sein, anstatt sich Sorgen um Ihre Daten zu machen. Aber Faktist, das ein BB Smartphone GEO Daten sammelt und diese von der NSAstibitzt werden. Lange Zeit galten BB`s als unantastbar und dasSpielzeug der Manager stellte die NSA vor eine großeHerausforderung. Aber das macht ja gerade den Reiz aus und jederkleiner Hacker bekommt eine Erektion bei solch einer Aufgabe. Eswurde also extra eine Einheit gegründet um sich den Beerenanzunehmen und bereits 2009 konnte man die ersten großen Erfolgeverzeichnen. SMS Nachrichten ließen sich mitlesen und BIS Mailskonnten gesammelt und aufgearbeitet werden. BES war dann die nächsteHürde, wurde jedoch laut einer Mail einer mexikanischen Behörde,auch erfolgreich genommen. Warum sonst sollteSecuSmart so ein spannendes Thema sein?



    Gruß und viel Spaßnoch euer Onkel Inge

    Nach der veröffentlichung der Daten wurde dieses Thema intern bei BB aufgearbeitet und versucht das "Problem" nachzustellen. Blackberry hat sich darauf mit vielen Unternehmen in Verbindung gesetzt die diesbezüglich Sorgen hatten.
    Dabei kam raus:

    a) Dein "Faktum" das BB's GEodaten sammeln und die an die NSA weiterleiten ist unbekannt
    b) SMS Nachrichten sind per Standard unverschlüsselt. Da kann BB nichts dran ändern. Die werden von jedem Smartphone oder Handy gleich versand.
    c) BIS "Mailkonten " gibt es nicht. Es gibt nur Mailkonten die via BES abgefragt werden. Beim Konsumer wurden die dann via BIS Dienst auf die Geräte gepusched. Aber die Mailkontan lagen bei "normalen Providern"
    und wurden auf "normale" Art und Weise "gehacked". All das hatte mit BB nix zu tun. ABER die BIS Verschlüsselung (also die TRANSPORT Verschlüsselung) galt nie als sicher, genauso wie BBM, Blackberry selbst
    hat das immer als "Scrambling" bezeichnet, nie als Verschlüsselung. Stand auch immer in allen Dokumentationden drin. Es wurden alle Verbindungen mit ein un dem selben Key verschlüsselt, wer den kannte
    und kennt kann die Nachrichten natürlich mit technischem Equipment mitlesen. Die NSA erst Recht. Das BB das als "Scrambling" bezeichnet finde ich sogar eher understatement.

    Der Fall mit der Mexikanischen Behörde wurde in den nachfolgenden Dokumenten von Snowden genau beleuchetet: Die Agents hatten sich damals zugang zu dem Blackberry Gerät des Benutzers verschafft auf dem kein
    Passwort gesetzt war. Die NSA hatte eine Software entwickelt die umbemerkt im Hintergrund laufen konnte (was schlimm genug war) und konnte fortan die Nachrichten die DIESES Gerät sendete und empfang mitlesen.
    Das die BES Dienste END to END laufen also zwischen dem Gerät und dem Server des Unternehmens war hier unerheblich, da die Daten VOR dem Tunnel abgegriffen wurden. Aus diesem Grund hat BB ja in BB10 für BES GOLD
    ja Data REST protecten eingeführt, die einen lokalen Zugriff auf die Unternehmensdaten weiter erschweren.

    Aus keinem Snowden oder sonstigem Dokument geht hervor das a) die BES End-to-End verschlüsselung ausgehebelt wurde, ein Gerät im laufenden Betrieb von "aussen" gehackt wurde oder jemand die lokale Verschlüsselung geknackt
    hat. Die "Schlagzeilen" sagten "Blackberry gehackt". Tatsächlich war es jemandem gelungen auf einem nicht gesperrten System eine App zu installieren die die Kommunikation abgreift. Dass das überhaupt möglich war
    ist schlimm genug, aber hat mit der Schlagzeile nix zu tun.

    Einer meiner Dozenten an der Uni damals hat uns mal gezeigt was "absolut sicher ist" - und nen Seitenschneider ausgepackt. Nur offline ist echt sicher.
    Alles andere ist mehr oder weniger sicher.

    Ich bin fest davon überzeugt das man auch die Geräte Verschlüsselung irgendwie irgendwann irgendwo knacken kann. Mit welchem Aufwand? Keine Ahnung. Aber ich persönlich bin der Meinung dass Blackberry
    einen guten Job gemacht hat es "so sicher wie möglich" zu machen. Der Priv ist daher für mich keine Lösung, auch wenn ich es verstehe warum BB den auf den Markt bringt.

    Und mal ehrlich: Ist es für die NSA nicht viel viel Einfacher sich darum zu kümmern den Exchange Server zu knacken der Hinter der Firewall des Unternehmens steht als sich um die Mobilen Endgeräte zu kümmern?
    Das Ergebnis wäre auch viel besser: Gleich zugriff auf ALLES. Nicht nur die Daten eines Benutzers. Auch die NSA muss Kosten und Nutzen abwägen.

    Hier ging es aber nicht um die NSA sondern um Google, Microsoft oder sonst wem . Also öffentliche Unternehmen.

    Noch zum Abschluss: SecuSmart macht DAS Sicher was bei Blackberry, wie bei allen anderen auch, nie sicher war: Die Telefonate! (und SMS). Die Telefonate unterliegen noch immer dem UMTS / GSM etc. Standard,
    und der ist nicht sicher. Das ist bekannt. Aber an den STandard müssen sich nun mal alle Gerätehersteller halten, sonst kann niemand mit den Dingern Telefonieren. Secusmart hat kein Produkt
    im Portfolio was das Endgerät sicherer macht, oder etwas "nachbessert" was Blackberry bezüglich seiner EIGENEN Dienste nicht richtig macht. Es setzt "oben drauf" und verschlüsselt die Telefonate.

    Wir können uns gerne über tausend dinge Unterhalten die Blackberry falsch macht, da gibt es sehr viele, aber bezüglich "Sicherheit" bemühen sich sich mehr als andere. Meine persönliche Meinung.

    LG
    deiop.

    Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum!

  2. Top | #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von royalblack
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.539
    Modell
    Q10, Key2 LE & mal abwarten :)
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Mit dem Priv wird das ja nun auch bald mehr relativ

  3. Top | #23
    Supporter Avatar von deiop
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    692
    Modell
    diverse
    Anbindung
    BES12 / UEM
    Likes bekommen
    86
    Likes gegeben
    118
    Post Thanks / Like
    Oh ja. Ich denke die geschäftliche Seite werden sie ähnlich wie bei Samsung Knox gut absichern könne, aber was "Privacy" angeht sehe ich das bezüglich google android auch eher "relativ"
    Geändert von deiop (16.10.2015 um 14:15 Uhr)

    Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum!

  4. Top | #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    336
    Likes bekommen
    192
    Likes gegeben
    79
    Post Thanks / Like
    sicher, sicherer ....... ich kann den scheiß langsam echt nicht mehr lesen.

    Da wird die ganze Zeit von sicheren OS gefasselt, im gleichen Atemzug werden per What'sApp, Facebook und unzähliger anderer dubioser Apps alle priv. Nutzer.- Kontaktdaten in der Welt verteilt, vertraulichste Informationen per Sozial Media in Umlauf gebracht etc etc etc ....... da kann man sich doch nur noch an den Kopf fassen.

    Die meisten brauchen überhaupt kein sicheres OS, die liefern Ihre Daten, und leider auch ungefragt die von vielen anderen ohne nach zu denken kostenfrei an jeden der irgendwas "kostenlos anbietet".

    ......... für was braucht Ihr ein "sicheres OS" ??????

  5. Top | #25
    anonymus191215
    Gast
    @tom1

    Es liegt doch im Bereich des denkbaren, dass es Menschen gibt die kein WA, FB etc. benutzen? Warum wird das immer unterstellt? Es gibt Menschen die sowas wie Datenhygiene kennen, wollen und das auch schätzen. Ich betrachte das nicht als Fliegenschiss.

  6. Top | #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    336
    Likes bekommen
    192
    Likes gegeben
    79
    Post Thanks / Like
    @4carlos,
    zu den Menschen gehöre ich auch, die sich Gedanken machen wie sie mit Daten anderer umgehen. Nur hilft das nichts wenn sich 2% Gedanken machen, und 98% ich "ich hab ja nichts zu verbergen" mit Brett vor dem Hirn Modus rum laufen.

    Was bringt es wenn ich oder Du Datenschutz ernst nimmt, wenn der überwiegende Anteil Nutzer diese kopflos rumschleudert, irgend ein Kumpel oder Bekannter hat Deine Daten auf dem Phone und schon (was es längst ist) ist es zu spät!

    Meines Erachtens ist der Zug längst abgefahren und diese ganzen Sicherheits diskussionen sind nur noch für's "gute Gewissen", bringen tut's nichts mehr.

  7. Top | #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von Antinoos
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    616
    Modell
    BB Classic
    Firmware
    10.3.2.2836 & aktualisierte Android-Runtime
    Anbindung
    BES
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Genau diese "2%" sind aber auch eine Zielgruppe! Sogar eine im Durchschnitt wohl eher recht zahlungskräftige. Auf jeden Fall ist es aber gut, wenn es auch für sie entsprechende Angebote im Markt gibt (so wie es ja auch die "Luxus-Parallelwelt" für Super(neu)reiche gibt)...

    Nicht jeder Privacy-Freak (wie z.B. ich) ist zugleich auch noch ein Informatiker, der ggf. selber "Hand anlegen" kann (wie ich: da paßt das also! ), sondern will einfach nur ein System, das ihm "out of the box" gleich ein "sicheres Gefühl" gibt und sich genau dadurch vom Mainstream abhebt.

    Wenn BB dieses Angebot bringen kann: umso besser!!

  8. Top | #28
    anonymus191215
    Gast
    Jeder, der sich durch die Diskussion hier zumindest mal kurzfristig damit beschäftigt, ist schon ein Gewinn. So ganz ohne Widerstand und -spruch aufzugeben ist mein Ding nicht und erst recht nicht, von der Wiege bis zur Bahre wie ein Nasenbär durch die Konsumwelt gezogen zu werden. 2%, sollten es wirklich nur so wenige sein, sind tatsächlich eine Menge.

    Man wird die Konzerne nicht direkt beeinflussen können, aber zumindest unsere Politiker eben dahingehend, diese Wildwestmethoden endlich mal zu regulieren -> siehe Max Schrems.

  9. Top | #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von Meyer89
    Registriert seit
    18.07.2015
    Ort
    Aschaffenburg vor Frankfurt
    Beiträge
    337
    Modell
    Bold 9700, Bold 9900, Q10, Passport Black, Keyone
    Firmware
    OS 10.X, Android 7.1.1
    Anbindung
    Black Cat Networks
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    ich muss ganz ehrlich zugeben bevor ich zu Blackberry gekommen bin habe ich mir null Gedanken um die Sicherheit meiner Daten gemacht.
    Erst als mit meinen Kreditkarten Daten ohne mein wissen Käufe getätigt wurden habe ich mit dem umdenken angefangen.
    Viele aus meinem Umfeld habe mich für paranoid erklärt aber war mir egal ich war beleert genug.
    Ich nutze keine Cloud dienst habe alles auf meiner eigenen NAS.
    Email läuft ausschließlich über Black Cat Networks.
    Mit dem umstieg zu Blackberry fühlte ich mich ein stück sicherer und wie sich momentan zeigt lag ich nicht so falsch damals als ich zu allen
    gesagt habe ihr habt alle ein Abhörgerät in eurer Tasche.
    Heute denke viele aus meinem bekannten kreis anders über das Thema weil wir doch in gewissen maß alle täglich damit zu tun haben.
    Klar gibt es immer welche die anders über dieses Thema denken aber die werden es auch noch merken.

  10. Top | #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.062
    Modell
    Z30
    Firmware
    10.3.0
    Likes bekommen
    363
    Likes gegeben
    311
    Post Thanks / Like
    Zitat Zitat von Onkel Inge Beitrag anzeigen
    @Olli G. Wiedefinierst du aktiven Datenverkauf und wer betreibt diesen?
    Ich habe Daten einer Person und veräußere sie für Geld an einen dritten.

    Wer das betreibt? Wer weiß..
    Ich mache mir schon Gedanken darüber, sehe es aber auch nicht so eng wie manch anderer. Erstens weil ich mich selbst für nicht so wichtig halte und zweitens hat alles auch immer zwei Seiten.
    Wenn es allerdings beispielsweise um Fotos meiner Familie handelt oder so etwas, möchte ich nicht, dass jemand Zugriff hat.

    Als Beispiel mal ein Beispiel außerhalb von "Netzwerken".
    Meine Freundin hatte damals eine neue Wohnung. Ich war noch bei meinen Eltern gemeldet. Bin dann mehr oder weniger in die neue Wohnung gezogen.
    Sicherlich hab ich mich irgendwie irgendwo mal "angemeldet". Also Paket bestellt etc.
    Nach ein paar Monaten bekam ich Post von der GEZ. Da ich ja nun dort wohnen würde, könnte ich ja nun bezahlen bzw auch gleich nachbezahlen.
    Woher hatten die meine Daten? Warum haben die Zugriff darauf?



    Gesendet von meinem Classic mit Tapatalk

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •